• W44

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

     

    Schöne Ferien  ! 

     

     

     ...in Form eines Quiz. Sag mir wo befindet sich dieses Türmchengewirr, 

    auf welchem Schloss ?        Foto © Jacqueline  

     

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

     Origineller Pressespiegel                                                                                                                        

    24.08.2011

    Amerikanische Soldaten in Afghanistan haben Furzverbot


    Das Vertrauen zwischen der amerikanischen Armee und den Afghaner ist wertvol
    l. Um dasselbe aufrecht zu erhalten, sind die hörbaren Fürze den amerikanischen Marines verboten worden, so  berichtet der Military Times.

    Der Urheber des Artikels, welcher zwar das furzen als Sport ansieht, erklärt,dass es darum geht, die hiesige Bevölkerung nicht zu verletzen, vor allem, wenn es sich um Politik, Religion oder Frauen handelt. 

     

    Und wenn sie verbieten würden die Bomben knallen zu lassen

    ——————————————

     

     

    21 April 2012

    Der Staubsauger macht dieses Kleinkind guter Laune. 

    Wenn dieses Baby den Staubsauger hört, kann es sein Lachen nicht zurückhalten. Es fällt dann in ein unkontrollierbares Lachen, zur grossen Freude seiner Mutter.

    Die Mutter hat herausgefunden was dem Baby gefällt. Der Lärm des Staubsaugers macht es sofort guter Laune. Statt Angst vor dem Lärm zu haben, findet es ihn lustig. Es lacht jedes mal wenn Mamma den Apparat betätiugt.     

    Diese Mutter hat das Glück die Hausarbeiten in guter Laune zu machen, wie dem unwiderstehlichen Lachen des Babys wiederstehen, jedes mal wenn es die sanfte Musik des Staubsaugers hört. Im Alter der Sorglosigkeit zeigt uns dieses Baby, dass es nicht viel benötigt um sein Glück zu finden. Seine Mutter hat dies gut verstanden, neckt sie doch das Kleinkind, wie wenn sie es aufsaugen wollte. Dieses Kleinkind, hat die Internauten bezaubert, ein Video, das am 28. März veröffentlicht wurde ist nicht weniger als 250'000 mal angesehen worden. Sie haben diese Augenbicke des einfachen Glückes zu schätzen und zu teilen gewusst.

    Der Lärm dieses Geräts hat mir nie das kleinste Lächeln entlockt…

     

    -------------------- 

    Dagens Nyheter    24.08.2011

    Eine unglaubliche Geschichte, beweist die Existenz eines sechsten Sinnes bei den Hunden.  

    Eine vierjährige Labradorhündin, mit Namen Eira, welche für kurze Zeit in einem Hundeheim untergebracht worden ist, hat beschlossen, auf eigene Faust wieder nach Hause zu gehen.

    Laut Dagens Nyheter, ist am vergangenen 30. September, um 9 Uhr morgens,  in Stockholm, Schweden, Eira aus dem Hundeheim ausgebrochen und mehrere Ki

    lometer bis zur Metrostation gegangen. Da, wie eine abgehärtete Betrügerin , springt sie über die Sicherheitsgitter und schleicht in einen Personenwagen, ganz normal, mit d

    Das erstaunlichste an der Geschichte ist, dass diese Haltestelle die nächste von ihrer Wohnadresse ist ! Wenn das nicht ein sechster Sinn ist… !en übrigen Benutzern. Nach sechs Haltestellen ist sie vom Sicherheitsdienst gefasst worden, als sie aussteigen wollte und dabei mit einer Pfote hängen geblieben ist. Sie wurde verpflegt und der Polizei übergeben. 

    Laut einem Hundeverhaltungsforscher, ist ihr Parcours nicht zufällig, Eira hat wahrscheinlich den Geruch und den Lärm des Metro wiedererkannt.  Das erklärt aber nicht alles

    Eira hat keine Busse gekriegtWünschen wir ihr gute Besserung.

    Und nun, glauben sie an einen sechsten Sinn bei den Hunden  

     

    Ich glaube vor allem dass sie eine gute Nase haben !  

    --------------------

     

    24.04.2012

     

    Wenn der Künstler Raul Lemesoff an Bord seines Panzers durch Buenos Aires, in Argentinien, rollt, ergreift niemand die Flucht, im Gegenteil, die Neugierigen strömen um das militärische Fahrzeug zusammen, wo eine Tonne Bücher aufgestellt sind. Jedes Jahr, verteilt Lemesof tausende von Bücher mit seiner Arma De Instruccion Masiva oder Waffe zur massiven Belehrung, an das argentinische Volk. Bücher von anonymen Spendern. Der Künstler hofft, dass seine Schöpfung "zum Frieden und zur Verständigung des Volkes" beitragen wird.

    Eine gute Art von Wiederverwertung…  

    --------------------- 

    SACRAMENTO   4. Januar 2012

     

    Eine Filiale der Wells Fargo Bank in  Sacramento in den Vereinigten Staaten, hat seine Türen während dem Wochenende ungewollt offen gelassen. Ein Kunde hat diese Anomalität bemerkt und der Polizei mitgeteilt, diese stellte fest, dass die Türen nicht geschlossen wurden, als die Angestellten vor 48 Stunden heim gingen. Vielleicht wollten sie so schnell als möglich heim gehen um das Festessen vorzubereiten und vergassen somit abzuschliessen ?

    Vorläufig wurde in den Geldschränken nichts fehlend gemeldet.

    Zum Glück waren die Einbrecher in derselben Feststimmung, sonst wären sie sicher froh gewesen, dass ihnen ihre Arbeit vorgekaut wurde.  

    Tage der offenen Türe 

    ------------------------------------------------------------------------------------------------

     Vorurteile und Missverständnisse

    Lügen und Legenden   

    Auszüge aus „Das Neue Lexikon der populären Irrtümer“

    von Krämer und Trenkler. Die Bilder aus dem Internet hat Erwin beigefügt.

           

    Friedenstaube

    Tauben sind friedliche Tiere

     

    Tauben sind durchaus nicht friedlich;  in ihrer Rolle als Symbol sind sie eine klare Fehlbesetzung. "Ausser am Marterpfahl der Indianer hat wohl kein anderes Lebewesen einem Artgenossen in solch andauernder Kleinarbeit ähnlich grässliche, zu einem langsamen, fürchterlichen Tod führenden  Wunden beigebracht" wie eine Taube.

    Damit spielt Vitus B. Dröscher, dem wir in diesem Stichwort folgen, auf ein Experiment von Konrad Lorenz an; Lorenz hatte über eine kurze Dienstreise sein Taubenmännchen Willy und sein Taubenweibchen Petra in ein und demselben Käfig zurückgelassen, in der Hoffnung, so ihrer Liebe etwas nachzuhelfen. Doch bei seiner Rückkehr war von Liebe keine Rede: "Willy lag in einer Käfigecke auf dem Boden. Hinterkopf, Oberseite des Halses und der ganze Rücken bis an die Schwanzwurzel waren nicht nur völlig kahlgerupft, sondern so geschunden, dass sie eine einzige Wundfläche bildeten. Auf der Mitte dieser Fläche, wie ein Adler auf seiner Beute, stand das zweite Friedenstäubchen, Petra, die "Braut". Mit dem versonnenen Gesichtsausdruck, der dem vermenschlichten Beobachter diese Vögel so sympathisch erscheinen lässt, pickte das Vieh pausenlos in den Wunden des buchstäblich Unterlegenen herum. Raffte sich der auf, um mit letzter Kraft zu entkommen, war die Amazone schon wieder hinter ihm, klapste ihn mit den weichen Flügelchen zu Boden, und setzte ihr erbarmungsloses, langsames Tötungswerk fort, obwohl sie selbst davon schon so müde war, dass ihr immer wieder die Augen zufallen wollten."

    Dieses Verhalten zeigen Tauben regelmässig wenn man mehr als zwei in einen Käfig sperrt: Sie hacken so lange auf einander ein, bis einer oder eine nicht mehr lebt.

     

    Ich habe dasselbe Benehmen bei Wellensittichen erlebt. Erwin 

     

    Die französische Fremdenlegion ist ein Zufluchtsort für Kriminelle

     

    Die 1831 von Louis Philippe gegründete französische Fremdenlegion akzeptiert beim Eintritt die verschiedensten Motive - Liebeskummer, Rauflust, Masochismus -  aber keine ungesühnte Kriminalkarriere. Alle Bewerber werden vor der Aufnahme sowohl von Interpol wie vom französischen Deuxième Bureau auf Herz und Nieren überprüft; sollten später dennoch kriminelle Taten ruchbar werden, müssen die Übeltäter mit einer Überführung in die Heimatländer rechnen.   

     

    Der Mensch nutzt nur 10% seines Gehirns

     

    Sämtliche Zellen unseres Gehirns sind auf die eine oder andere Weise an unserem Denken und Erinnern beteiligt (das sieht man allein schon daran, dass bei Ausfall eines Teils der Zellen immer irgendwelche Gehirnfunktionen leiden).  Vermutlich hatte Einstein, dem obige These zuweilen zugesprochen wird, nur sagen wollen, zu einem gegebenen Zeitpunkt wäre nur jede zehnte Zelle unseres Gehirns aktiv.

    Das mag stimmen oder auch nicht - in jedem Fall wird jede Zelle des Gehirns und nicht nur jede zehnte Zelle wirklich auch gebraucht…

     

    Giraffen haben mehr Halswirbel als Mäuse

     

    Giraffen genau sieben Halswirbel, so wie die meisten anderen Säugetiere inklusive Menschen oder Mäuse auch,

     

    Die Glühbirne wurde von Thomas Alva Edison erfunden

     

    Der Erfinder der Glühbirne ist der deutsche Uhrmacher Heinrich Göbel aus Springe bei Hannover; er hatte nach seiner Auswanderung nach Amerika schoin 1854 seine Werkstatt in New-York damit elektrisch ausgeleuchtet.

    Rund 25 Jahre später kam Edison auf die gleiche Idee; statt einer verkohlten Bambusfaser, wie noch Goebel, nahm er einen Kohlefaden (aber auch der war schon vorher von dem Engländer Swan als Leuchtkörper erfunden worden), und anders als Goebel wusste er seine Erfindung dann auch zu vermarkten. 

    ------------------------------------------------------------------------------------------------

     

     

    Dass die Kartoffel aus der Hochebene der Anden, wo sich heute Peru und Bolivien befinden, stammen

    Dass diese Knolle schon vor 6'000 Jahren von den Inkas bekannt war ?

    Dass die spanischen Konquistadoren im 16. Jahrhundert  die Kartoffel nach Europa gebracht haben  

    Dass sie, lange bevor sie zu unserer Ernährung gehörten, in den Ziergärten, wegen der Schönheit ihrer Blumen angepflanzt wurden ?

    Dass man vorerst die grüne Frucht der Pflanze ass, welche aber Unwohlsein und Vergiftung hervorruf ?

    Dass die Einwohner der Anden die Kartoffel auf natürliche Art lyophilisierten indem sie dieselben den tiefen Nachttemperaturen aussetzten und dann an der Sonne trockneten ? 

    Dass man in Südamerika mehr als 600 Arten von Kartoffel kennt und in der Schweiz nur 33 ? 

    Dass Friedrich II von Preussen an-ordnete massiv Kartoffel anzupflanzen, um gegen die Hungersnot zu kämpfen ?  

    Dass man in der Renaissance, diese "Teufelspflanze" als Unrein bezeichnete, und das Unwohlsein nach dem Einnehmen eine göttliche Strafe ? 

    Dass in Frankreich die Kartoffel während mehr als zwei Jahrhunderten nur als Viehfutter verwendet wurde ?  

    Dass mehr als ein Jahrhundert vor Parmentier, im Comté von Montbéliard die Kartoffel gegessen wurde, um gegen die Hungernot zu kämpfen.  

    Dass Ludwig XVI zu Parmentier sagte "Frankreich wird Sie eines Tages bedanken, dass Sie das Brot der Armen erfunden haben… ?  

     

     

     

     

      Paul Éluard

     

    War der erste Poet und Dichter der mich interessieren konnte. Wie ich schon öfters in meinen Texten gesagt habe, sind Gedichte nicht mein "Ding". In der Primarschule - die einzige Schule die ich besucht habe - zu meiner Zeit lernte man uns dort nichts über Gedichte und Poeten, ausser vielleicht Kinderringelreihen aufsagen. Warum nun Éluard ? Ganz einfach wegen seiner Stellungsnahme gegen den Faschismus und seiner Teilnahme an der Widerstandsbewegung im Krieg 1939-45.

    Wegen seiner prekären Gesundheit war Éluard mit 16 Jahren in einem Sanatorium in Davos wegen seiner Tuberkulose. Dort lernte er die junge Exil-Russin Helena Dimitrievnia Diakonova (Gala) kennen. Er wird sie heiraten sobald er volljährig ist. Sie wird die Quelle seiner Inspiration zu den ersten Liebesgedichten sein. Zur selben Zeit änderte er seinen Namen, an Stelle von Eugène Émile Paul Grindel wie er seit seiner Geburt, am 14. Dezember 1895 hiess, übernahm er in Erinnerung an seine Grossmutter Félicie, den Namen Paul Éluard.  

    Gala verlässt ihn 1928 für Salvador Dali. Dieser Bruch war sicher schmerzhaft für Éluard, hinderte ihn aber nicht Maria Benz, eine Music-hall Artistin mit Über-Namen von Nusch kennen zu lernen, diese übernimmt nach und nach den Platz von Gala.   

    Paul Éluard scheint alles zu suchen was schockieren kann. So schliesst er sich den Surrealisten an, unterstützt die Revolte der Marokkaner und tretet der französischen kommunistischen Partei, 1927, mit Louis Aragon, Breton, Benjamin Péret und Pierre Unik bei. Zur selben Zeit veröffentlicht er "Capitale de la douleur" und "L'Amour la poésie", zwei in seinem Werk als wichtig bezeichnete Sammlungen. Obschon er von der kommunistischen Partei ausgeschlossen wurde, bleibt er dem linken Gedanken treu.  Er lehnt sich auf gegen den Aufstand der Falangisten. Wie Picasso, ist er von der schrecklichen Bombardierung von Guernica sehr beeindruckt, darausd entsteht das Gedicht Sieg von Guernica.

    Während dem Krieg 1939-45 geht er sehr früh zum Wiederstand, der Résistance, und wird ihr Sänger. Er ist Mit-Autor des Buches L'Honneur des poètes, (Die Ehre des Dichters), eine Palette der Werke von Dichtern des Wiederstandes. Die einundzwanzig Strophen des berühmten Gedichtes Liberté (Freiheit) sind durch englische Flugzeuge in tausenden von Exemplaren über Frankreich abgeworfen worden.  

    Nach dem Krieg setzt Eluard sein Engagement in sozialen Sachen mit  Nusch fort. Im November 1946, ist er in der Schweiz als er den Tod von Nusch erfährt, eine Hirnblutung..   

    Wie um sich zu betäuben, wirft er sich, mit Picasso und Louis Aragon, immer mehr in den Kampf um den FriedenEr verbringt sogar einige Tage mit den griechischen Partisanen die sich auf dem Mont Grammos, gegenüber den Soldaten der griechischen Regierung aufgestellt haben.

    Am Friedenskongress von Mexico lernt er Dominique Lemor kennen, die er heiraten wird sobald er wieder in Frankreich ist. Die Sammlung Le Phénix bezeugt von seiner neuen Lebenslust. Dominique begleitet ihn in Zukunft, als Abgeordnete der Gesellschaft Frankreich-UdSSR, auf den meisten seiner Reisen.

    Am 18. November 1952 um neun Uhr morgens stirbt Paul Éluard an einem Hirnschlag in seiner Wohnung in Charenton-le-PontDie Beerdigung findet am 22. November im Friedhof  Père-Lachaise statt. Die Regierung verweigert ein Staatsbegräbnis, wegen seiner Unterstützung des Kommunismus. Der Dichter Robert Sabatier erklärt aber

    "An diesem Tag ist die gesamte Welt in Trauer".

    Von Erwin zusammengestellt, aus verschiedenen Internetquellen.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------

                                        Verliebte mit Geheimnis

                                              Sammlung : "Liebe und Gedicht"  Paul Eluard

                                                  Recht und schlecht übersetzt von Erwin                                                                                                                                                                                       

                   Verliebte mit Geheimnis hinter deinem Lächeln
                   Ganz nackt sind die Worte der Liebe
                   Entblösst deine Brust dein Hals
                   Und deine Augenlider
                   Enthüllen alle Liebkosungen
                   Damit die Küsse in deinen Augen
                   Nur dich allein, völlig zeigen  

     

     ------------------------------------------------------------------------------------------------

     

    Sauna Episode in Estland

    Die Sauna ist in Estland genauso überall verbreitet wie in Finnland. Da so viel über die Sauna geschrieben wird, will ich ein Sauna Erlebnis in Estland aus meiner Jugendzeit erzählen. 

    Vor Eintritt ins Forst-Technikum musste ich 2 Jahre bei einem Oberförster eine praktische Lehre absolvieren. Diese Zeit bedeutete für mich die schönsten Tage meiner Jugend. 

    Die Oberförsterei lag an einem schönen Platz am Ende des Gutsparkes am Ufer eines kleinen Baches welcher nach etwa 400 Meter einen Mühlenweiher speiste. Der Bach war in der Nähe unseres Hauses ca. 8 Meter breit und etwa 1,5 Meter tief und führte ein kristallklares Wasser. Das Ufer gegen das Forsthaus bestand aus einem Dschungel von Erlen und Nussbaumsträucher. In diesem Dschungel am Ufer hatten wir uns eine offene Badekabine erbaut. Sie bestand aus 3 Bänken und bildete ein halbes Viereck. Der Boden bestand aus Bretter und der Weg ins Wasser bildete eine Holztreppe. Gegenüber, auf der anderen Seite des Flusses war eine Wiese.

    Zum Forsthaus gehörten noch die üblichen Nebengebäude wie Pferdestall, Wagenremise, Kleintierstallung etc., sowie eine Sauna, welche ca. 100 Meter vom Forsthaus am Ufer des Baches stand. 

     

    Die Sauna war ein massives Blockhaus aus ca. 20 cm starken Rundbalken und bestand aus 2 Räumen, einem Auskleide Raum von  ca. 20 m2 und dem Saunaabteil in welchem ein grosser Steinofen in einer Ecke eingebaut war. Der Raum war etwa 5 x 4 Meter gross und hatte an der längeren Seite 3 Schwitzetagen. Unten für Anfänger dann die Fortgeschrittenen und zuletzt oben die Akklimatisierten. Der Ofen wurde jeden Samstag gegen 4 Uhr eingeheizt und wenn er die richtige Hitze hatte konnte es losgehen. Über dem Gewölbe des Heizraumofens befand sich ein Raum welcher mit sogenannten Feldsteinen von ca. 20 - 30 cm Durchmesser ausgefüllt war und zwar so, dass sie die Hälfte seiner Höhe ausfüllten. Diese Steine mussten heiss sein um das Saunabad in Angriff zu nehmen. Waren sie heiss genug wurde Wasser mittels eines Eimers hineingeschüttet, worauf eine heisse Dampfwolke in den Raum schoss. Da der Ofen als solcher schon eine gewisse Wärme für den Raum abgab war es für Anfänger schon ohne Dampf heiss so dass er es vorzog die unterste Etage zu beziehen um zu schwitzen. Die Saunabesucher hatten Birken Handbesen mittels welchen sie den ganzen Körper beklopften und nach einer Weile wie gekochte Krebse aussahen.

     

    Nach dieser Prozedur welche ca. 20 bis 30 Minuten dauerte sprang man hinaus zur Flussbadeanstalt ca. 50 m entfernt um den Körper abzukühlen. Am Anfang war alles unsympathisch aber nach etlicher Zeit war man begeistert von dieser Art zu baden, weil man sich nachher so wohl wie noch nie fühlte. In den Sommermonaten herrschte im Oberförsterhaus reger Betrieb da viele junge Verwandte des Oberförsters ihre Ferien dort verbrachten. Der Oberförster hatte 6 Kinder im Alter von 1 - 17 Jahren. Für die Schulpflichtigen war eine Lehrerin im Hause. Für den Haushalt standen der Hausfrau 1 Köchin, 1 Küchenchef, 1 Kindermädchen und ein Stubenmädchen zur Verfügung, für den Hausherr Kutscher und Gärtner. Öfters waren wir bis 18 Personen am Tisch und bei den Dienstboten 5 - 7 je nach Saison. 

    Nun will ich aber, nachdem ich den Situationsplan bekanntgegeben habe, schildern was einmal punkto Sauna passierte. Es geschah an einem Samstagnachmittag. Die Damen hatten Saunavorrecht erst nachher durfte das sogenannte stärkere Geschlecht die Sauna benützen. Da wir 5 junge Männer (alle ca. 18 Jahre alt) stets warten mussten bis die Damen 5 - 6 junge Mädchen, (ca. 17 - 18 jährig) die Sauna freigaben fanden wir eines Tages, dass wir zu lange warten mussten. Wir beschlossen, uns im Dschungel des Baches welcher den Weg zur Flussbadestätte begrenzte zu verstecken um dann den vorbeidefilierenden Wassernixen aus dem Gebüsch lebhaft für ihr Defilee zu applaudieren. Zur damaligen Zeit kannte man auf dem Lande keine Badekostüme man badete so wie man erschaffen wurde. Diese Prozedur verlief wunschgemäss. Nachdem wir nun durch Naturlautsprechen aufgefordert wurden unsere Position zu verlassen ansonsten wir überhaupt nicht in die Sauna könnten zogen wir es vor den Dschungel zu verlassen was wir durch Anwesenheit auf der oberen Flusskrümmung zu beweisen hatten. Nachdem wir nun festgestellt hatten, dass die Damen sich in die Oberförsterei verzogen hatten spurteten wir zur Sauna. Wir machten den Fehler, dass wir uns an der Flussbadestelle auszogen anstatt in der Sauna, das wussten unsere Nixen denn in der Zeit als wir in der Sauna schwitzten - Rache ist süss - stibitzten sie unsere sämtlichen Bekleidungsstücke, was wir erst feststellten als wir zum Flussbad starteten. Sogar die Handtücher hatten die Nixen mitgenommen.

    Am Bach war keine Sonne mehr aber auf der Wiese, darum begaben wir uns auf die Wiese um dort durch Turnakrobatik unsere Glieder zu erwärmen währendem die Nixen dem Fluss entlang spazierten und fröhliche Lieder sangen. Die Sonne war mittlerweile verschwunden und wir mussten uns entschliessen etwas zu unternehmen um pünktlich zum Nachtessen zu erscheinen.  

    Mittels abgebrannten Streichhölzer wurde nun ausgelost wer in die Oberförsterei gehen sollte um über den Verbleib unserer Bekleidung Umschau zu halten. Das Los traf den Sohn des Oberförsters welcher sich auf den Weg machte um zu erforschen wie man zu den Kleider gelangen konnte. Seine Mission endete ohne Erfolg jedoch mit Schmerzen.

    Ohne Badehose, nackt wie Adam, pirschte er sich an die Rückseite des Hauses. Als er die Küchentür aufmachte und über den Verbleib unser Kleider forschen wollte erhob die Corona in der Küche ein Zeter und Mordio Geschrei als sie diesen Jüngling in Natura so plötzlich sahen. Dieser Schreck wäre ja bald vorbei gewesen wenn nicht der Oberförster die Türe aufgemacht und seinen Sohn im Adamskostüm erblickt hätte. Seine Reaktion erfolgte blitzschnell indem er die Hundepeitsche ergriff welche neben der Tür hing und auf den Eindringling losging. Dieser machte Rechtsumkehrt und sprang zur Tür hinaus, unglücklicherweise direkt in ein Stachelbeergesträuch welches ihn unliebsam tätowierte. Er kam wie ein Indianer nach erfolgter Schlacht in unser Wigwam. 

    Nachdem nun der Oberförster im Bild war was alles passiert war schickte er den Gärtner mit unseren Bekleidungsgegenständen zur Sauna wo wir uns ankleideten und dann zum Nachtessen begaben.

    Nach dem Nachtessen beschlossen wir etwas zu unternehmen um uns für die schimpfliche Niederlage zu rächen. Der Fünferrat unter Vorsitz des jungen Baron M. beschloss ein Radikalmittel zu verwenden wobei alle Damen zugleich gestraft werden sollten. 

     Im Sommer hatten die Kinder des Oberförsters oft Besuch von Freundinnen und Freunden, dabei wurde viel unternommen, auch immer eine Kutschenfahrt. Die Mädchen organisierten einmal eine solche Fahrt mit einem Breack. Sie schmückten den Wagen mit Blumen und Tannenzweigen, kleideten sich mit schmucken langen weissen Kleidern und sassen zu 6 - 8 auf dem Wagen. Burschen waren keine dabei. Diese hatten etwas anderes zu tun: Heimlich haben sie den Pferden anstatt dem üblichen Futter sehr viel Klee zum Fressen gegeben. Die Folgen waren schlimm. Auf voller Fahrt durch den Wald haben die Pferde noch einen Gang zugelegt und sich vom Druck in den Gedärmen entladen. Die Mädchen waren von oben bis unten bespritzt und die Burschen hatten ihre Schadenfreude beim Anblick der bunten Gesellschaft ! 

     

    Fortsetzung folgt

    Bilder Internet

    ------------------------------------------------------------------------------------------------   

     

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

     

     

     

     

     

     

     

     

    Der israelische Kriegsverbrecher, Ariel Sharon,  

    Metzger von Sabra und Chatila, ein Gemarterter ?  

     

    Im September 1982, war Ariel Sharon israelischer Verteidigungsminister und überwachte persönlich die Operationen in Libanon. In Sabra und Chatila, zwei Flüchtlingslager in den Vororten von Beyrouth, wo mehrere tausende  palästinische Frauen, Kinder und Greise von der christlichen libanesischen Miliz niedergeschlachtet wurden, ohne dass die anwesende israelische Armee etwas unternommen hätte um das Massaker zu verhindern.  Laut zahlreichen Spezialisten ist Ariel Sharon, einer der verantwortlichen und somit ein Kriegsverbrecher, der im Gefängnis sitzen sollte.  

    Seit dem 4. Januar 2006 ist Sharon im Koma, nach mehreren Schlaganfällen, Hirnblutungen und Operationen, Koma aus dem er immer noch nicht erwacht ist.

    Ariel Scharon wurde in der Rehabilitationsabteilung des Scheba Spitals bei Tel Aviv aufgenommen. Sein Berater seit langen Jahren, Dov Weisglass sagte am 21 April 2008 der Jerusalem Post, "der Zustand von  Sharon hat keine Änderung erfahren, er atmet ohne Hilfe von medizinischen Apparaten und laut den Ärzten könnte er wahrscheinlich noch lange in diesem Zustand leben : Sein Gehirn hat nur noch das Ausmass einer Pampelmuse. Nur der Teil der seinem Körper und seinen lebenswichtigen Organen erlaubt zu funktionieren ist normal. Aber ausserdem ist nichts… nur Flüssigkeit."

     

    Niemand kann somit sagen, was Sharon spüren kann, weder ob er etwas empfindet. Er lebt weil seine Kinder es wollen. Aber, sogar als Kriegsverbrecher - der nie verurteilt wurde -  verdient er es wie ein Gemüse dahin zu vegetieren ?  Den Hahn zudrehen wäre ein Akt der Barmherzigkeit,  der Humanität.  

     

    Erwin

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

     

     

    Was passiert mit den Orangen ? 

    Erwin  

     

    Die Orange ist eine "Multifunktionsfrucht" nicht zu teuer, abwechslungsreich und das ganze Jahr erhältlich. Dieses Jahr aber war es unmöglich blonde Orangen zu finden die man leicht von Hand schälen konnte. Sogar die schöne Navels, die Orange der Orangen entkam dieser Katastrophe nicht.

    Erstens, sie sind hart wie Steine, nicht schlimm, sag ich mir, wenn es vielleicht eine gute,  schöne Frucht beschützt…

    Zweitens hat man alle Mühe sie von Hand zu schälen, wie man es seit eh und je gewohnt ist, dieses Jahr ist es mir nie gelungen ohne dass ich mich aufregen musste…

    Wenn die Orange schlussendlich vor uns liegt, geht es weiter mit dem Ärger, es ist unmöglich sie in schöne Viertel zu teilen. Es ist wie wenn es zwischen den Viertel nur eine Haut hätte. Vor lauter Versuchen sie zu teilen, bespritzt man sich von oben bis unten, und die ganze Umgebung profitiert von dem klebrigen Nass…

    Man wird es mir nicht aus dem Kopf vertreiben können, dass dies eine Auswirkung der genetischen Manipulationen ist, welche die Hexenmeister in weissen Schürzen mit dieser Frucht unternehmen.

    Kürzlich habe ich gelesen, dass Wissenschaftler einen Orangensaft entwickelt haben der es erlaubt gegen das Übergewicht und gegen die kardiovaskulären Risiken zu kämpfen :

    "Eine spanische Orange mit der roter Pigmentierung von der sizilianischen Orange ist soeben von Wissenschaftler entwickelt worden, stellt  Sterve Connor im "The Independent" fest. Für ihn könnte aus dieser Frucht ein "Supersaft" erzeugt werden der es erlauben würde sich vor mehreren Krankheiten zu schützen, worunter Dickleibigkeit und kardiovaskuläre Krankheiten.

    Genetisch veränderte Orangensetzlinge aus Valence, welche die Gene der roten Pigmente der sizilianischen Blutorange enthalten, wachsen nun in einem spanischen Forschungszentrum. Laut den Forschern des John Innes  Center  von Norwich (England), welche diese Forschung betrieben haben, dürften die ersten genetisch veränderten Orangen noch in diesem Jahr bereit sein. Die Blutorangen sind reich an Anthocyan - die Pigmente die er Frucht die rote, violette oder blaue Farbe geben -, welche den Körper vor mehrere Krankheiten schützen können.

    Studien haben bewiesen, dass Blutorangen Übergewicht verhindern können, weitere Studien welche in kürze veröffentlicht werden, beweisen, dass "Blutorangensaft trinken kardiovaskuläre Risiken vermindern können", erklärt der  Professor Cathie Martin, vom John Innes-Center.

    Blutorangen sind aber schwer zu züchten: sie benötigen, kurz vor der Ernte, kalte Temperaturen, welche erlauben die Produktion von Anthocyanen zu stimulieren. 

    Deshalb ist die Blutorangenzucht auf einen der Etna-Abhänge - dem berühmten sizilianischen Vulkan von 3'330 Meter Höhe - begrenzt,                          Während der Ernte hat es dort ungefähr 8° Celsius.

    Nach der Übertragung der Genen der roten Pigmenten auf die Handelsorangen von Valencia, hoffen die Wissenschaftler die Produktion der Butorangen nach Spanien und Brasilien zu erweitern."   (Ende des Auszuges aus dem Artikel des "The Independent".)

     

    Man bombardiert uns mit "wissenschaftlichen" Erklärungen um uns zu sagen, dass Genemanipulationen für unsere Gesundheit kein Risiko darstellen, was aber noch zu beweisen bleibt!

    Wann kommen viereckige Früchte auf den Markt ?  

    Wem können wir trauen ? Was können wir tun ?

     

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Gelb - orangenes Lachen

     

    -   Mama, Mama eine Katastrophe !!

    -   Was ist passiert ?

    -   Ich bin einer Zitrone begegnet.

    -   Da ist nichts schlimmes dran, dein Vater und ich sind nicht Rassisten.

    -   Ja, aber sie hatte eine unglückliche Geste und es könnte Kerne geben !

     

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  

     

     

     

     

                   

                      Gefüllte Kartoffel  

     

                            Zehn grosse Kartoffel

                            80g Butter (Margarine)

                            30g Mehl

                            2,5dl Milch

                            1 ganzes Ei plus ein Dotter 

                           50g Parmesan

                           100g magerer Schinken

                           1,25dl Sauerrahm

                           Salz und Pfeffer

     

     

    1.  Wasche die Kartoffel sorgfälltig, koche sie im Backofen, ohne sie ru schälen.
    2. Mache eine Bechamel-Sauce mit Butter ( Margarine) Mehl und Milch. Lasse einmal aufkochen, füge dann das ganze Ei, das Dotter und den Parmesan bei, vermische gut, schmecke mit Salz und Pfeffer ab.
    3. Halbiere jede Kartoffel, leere die Hälften mit einem kleinen Löffel. Zerdrücke die gewonnene Masse, vermische sie mit 2/3 der Bechamel-Sauce, dem fein gehackten Schinken und 50g Butter (Margarine).
    4. Verteile die halben, ausgehölten Kartoffel in eine gebutterte Gratin-Platte, fülle sie mit der vorbereiteten Mischung.
    5. Füge den Sauerrahm der restlichen Bechamel-Sauce bei und übergiesse damit die gefüllten Kartoffel.
    6. Setze auf jeden gefüllten Kartoffel ein kleines Stück Butter und lasse im Backofen gratinieren.

     

     

     

    °  

     

     GUTEN APPETIT  !

     

     

     

     -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

     

     

     

     

     

    N° 44

    von Erwin

     

     

     

    Begriffe N° 44

     

    Horizontal

    A: Ausgangspunkt der Pflanzen

    B: Neu (lat.) - Schmiermittel (Mz.)

    C: ohne Rücksicht auf

    D: Weiblicher Vorname - ich

    E: Nicht weich (verkehrt

    F: Stimmungen

    G: Greifvogel - Tonzeichen

    H: Lust am Quälen

    I: CH Supermarkt (Abk.) - und (franz)

    J: Fachhochschule 

     

     

    Senkrecht

     

    1. Serum 

    2. Erster Mensch 

    3. Unfähigkeit abzuwarten 

    4. Ozean - unterworfene Haltung(verkehrt)

    5. Nicht hiLösunger 

    6. Kalzium (Abk.) - mässig  (Abk.) 

    7. Ungekocht - Eile 

    8. Grosses Geschrei - Knochen (frz) 

    9. Sorgfältig gekleidet - Keimzelle 

    10. Gasthaus (verkehrt) - Schwimmvogel 

    -------------------------------------------------------------------------------

                                                                 Lösung Kreuzworträtsel N° 43 

    Beim Psychiater 

     

    -   Herr Doktor, ich habe ein Problem. Jeden Abend wenn ich im Bett bin, glaube ich, dass sich jemand darunter versteckt. Dann steh ich auf und schau unters Bett wo natürlich niemand ist. Ich geh zurück ins Bett, nach einiger Zeit sage ich mir, du hast vielleicht nicht gut geschaut und ich kontrolliere nochmals, niemand. Ich weiss das ist blöd, aber ich muss immer wieder unters Bette schauen. Können sie mir helfen Herr Doktor?
    - Hum... Ich sehe...  Zwangsvorstellung und Zwangs-handlung… Sie müssen mit 4 Jahren Behandlung rechnen… drei Sitzungen pro Woche und ich garantiere die Heilung.
    - Euh... Was wird das kosten ?
    - 100 € die Sitzung.
    - Euh... Ich werde es mir überlegen Herr Doktor,..
    Sechs Monate später begegnet der Psychiater zufällig seinem Patienten :
    - Und, wie geht's, warum sind sie nicht mehr vorbeigekommen ?
    - Zu 100 € die Sitzung ? Mein Pizza Austräger hat das Problem für 5 € gelöst.
    - Ihr Pizzaausträger ?? Sicher ?? Und wie hat er das geschafft ?
    - Er hat mir den Rat gegeben die Füsse des Bettes abzusa
    gen ! 

     

    - Doktor, seit einem Monat bin ich ein Pferd geworden.

    - Nur keine Panik, sagt der Psychiater, Ruhen sie sich aus, wenn sie weniger unter Stress sind, kommen sie wieder.

    - Aber nein ! Sie können mich doch nicht so lassen ! Tag und Nacht fresse ich das Gras der öffentlichen Anlagen !

    - Ah dann ist es schlimmer als ich dachte. Da muss man schon eine Behandlung vorsehen… Das wird aber lange dauern und kostspielig sein !

    - Oh ! Kein Problem, ich gewinne jede Woche das Rennen von Vincennes ! 

     

     

    Zwei Verrückte wollen aus dem Asyl flüchten. Sie sagen sich : 
    - Wenn das Tor zu hoch ist, kriechen wir unten durch und wenn es zu tief ist klettern wir drüber.

    Einer von beiden geht kontrollieren und kommt zurück : 
    - Schade, wir können nicht fliehen, es hat kein Tor ! 

     

     

    Der Asyldirektor hat zwei Papageien, ein roter und ein grüner. Eines Tages sind beide ausgeflogen und sitzen auf einem Baum.

    Der Direktor frägt ob einer der Patienten auf den Baum klettern kann.
    Ein Patient meldet sich, klettert auf den Baum und bringt den roten Papagei runter und setzt sich wieder auf seinen Stuhl. Der Direktor frägt warum er den grünen nicht runtergebracht hat ?
    -   Da er nicht reif ist hab ich ihn auf dem Baum gelassen !

     ------------------------------------------------

    Du kannst ein Kommentar hinterlassen indem Du auf commentaire

    am Schluss des Bulletins kickst, es würde mich freuen !

       ------------------------------------------------

     

     

     


    Tags Tags : , , , ,
  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :